Laser Haarentfernung nun auch Zuhause durchführen

Die Entfernung von Körperhaaren wurde im letzten Jahrzehnt hauptsächlich technischen Hilfsmitteln überlassen. Nicht mehr der Rasierer oder Enthaarungscremes, sondern Laser oder Lichtimpulse wurden gegen die störenden Körperhaare eingesetzt. Schönheit Studios die diese Dienstleistungen anboten schossen aus dem Boden und so gingen auch die Preise für Behandlungen und für Laser immer weiter nach unten. Nun ist es auch für Endverbraucher möglich sich selbst einen Laser für die Hartentfernung zu kaufen und die Behandlung selbst durchzuführen. Einen solchen Laser kann man sich schon für knapp 150 Euro sichern. Die Schönheitsstudios finden dies natürlich nicht so prickeln, was zur Folge hat das es spannende und attraktive Sonderaktionen gibt. Die Preise sinken also nochmals! Laser Haarentfernung ist also preiswerte den je.

Erlebnis: Dauerhafte Haarentfernung z. B. bei hairfree in Darmstadt

Für die einen, die standhaft noch an den alten Methoden der Epilation und Depilation festhalten kann es immer wieder zu einem Erlebnis der besonderen Art werden, wenn sie sich für Epilation entscheiden und die Haare mitsamt ihrer Wurzeln mit Hilfe von heißem Wachs (Waxing) oder unter Anwendung verschiedener Arten von Sugaring oder ähnlichen traditionellen Methoden mehr oder minder schmerzhaft herausreißen lassen.

Weniger schmerzhaft ist dagegen die einfache Depilation, also das Wegrasieren der ungewollten Härchen. Hierbei wachsen die Haare natürlich sehr schnell wieder nach. Die Männer können ein Liedchen davon singen, wenn sie an ihren Bart denken.

Aber beides muss heute nicht mehr sein; es gibt ein paar hoch moderne Verfahren, die es ermöglichen, die Haare dauerhaft* und mit weitaus weniger Schmerzentwicklung zu entfernen.

Ganz besonders hervorzuheben ist hierbei insbesondere das aus IPL basierende und darauf aufbauend weiterentwickelte INOS®-Verfahren der Marke hairfree. Mit modernster Lichttechnik werden die Härchen entfernt und in einem Arbeitsgang die Haarwurzeln durch die gezielte Wärmeentwicklung verödet. Bei diesem Verfahren entstehen so gut wie gar keine Schmerzen, da hier nicht gezupft, gerissen oder gerupft wird.

Da diese Methode mit Xenon-Licht nur in einer bestimmten Wachstumsphase der Härchen funktioniert, sind mehrere Anwendungen nötig, um auch alle Haarwurzeln an der Haarproduktion zu hindern. Dann aber ist der Erfolg von sehr langfristiger Dauer.

Eine solche Behandlung ist in jedem hairfree Institut, wie z. B. in Darmstadt zu erhalten.

Für weitere Informationen folgen Sie einfach diesem Link:
http://www.darmstadt-haarentfernung.de/

Zur Erklärung der Dauerhaftigkeit einer solchen Maßnahme:

Dauerhafte oder permanente Haarentfernung wurde von der FDA (Food and Drug Administration USA) definiert als „signifikante Haarreduktion für einen Zeitraum, der länger ist als ein Haarzyklus in der entsprechenden Körperregion andauert“.

Ein Erlebnis für den Körper – Epilation

Diese Methode zur Haarentfernung erfreut sich immer größerer Beliebtheit und sorgt für eine Körpergefühl das man(n) und Frau erleben muss. Die Epilation ist eine Methode bei der die Haare mitsamt der Haarwurzel herausgerissen. Eine ähnliche Haarentfernungsmethode ist die Depilation, dabei wird allerdings nur der Teil der Haare der sichtbar ist entfernt. Dies ist allerdings lange nicht so effektiv wie die Epilation. Eine weitere Version der Epilation ist die Enthaarung durch Laser- und Lichtbehandlungssysteme. Dabei werden durch Lichtimpulse oder durch einen Laserstrahl die Haare an der Haarwurzel zerstört und dauerhaft entfernt. Die ist nicht so schmerzhaft wie es sich anhört, aber dafür sehr effektiv. Wer Haare dauerhaft loswerden möchte der ist mit der Epilation sehr gut beraten.

Hier ein Tipp eines besonders guten Studios für die Haarentfernung: Epilation – Heidelberg

Die besten Methoden um intim haarlos zu werden

Wie in einem vergangen Beitrag erwähnt gibt es mehrere empfehlenswerte und weniger empfehlenswerte Methoden um in der Intimzone die Haare zu entfernen. Wir möchten die gängigsten vorstellen.

Die Nassrasur:
Dies ist der Klassiker unter den Haarentfernungsmethoden und wird nicht nur zur Entfernung der Haare im Intimbereich genutzt. Sie eignet sich sowohl für Frauen, als auch für Männer. Bei der Rasur sollte ein sauberer und scharfer Rasierer verwendet werden, welcher durch die Verwendung von Rasiercreme über die Haut gleiten und die störenden Haare entfernen kann. Nach der Rasur sollte die Haut mit einer Creme behandelt werden um Hautreizungen zu vermeiden.

(Brazilian) Waxing:
Für schmerzfreie Gemüter ist das Waxing empfehlenswert. Dabei werden durch Wachs die Haare ruasgerissen, was sehr effektiv, aber auch natürlich sehr schmerzhaft ist. Aber trotz der Schmerzen erfreut sich Waxing immer größerer Beliebtheit. Beim Waxing wird die Haut ebenfalls auf eine harte Probe gestellt und deshalb sollte diese nach der Behandlung auch mit speziellen Cremes gepflegt werden.

Enthaarungscreme:
Ebenso effektiv wie das Waxing, aber schmerzfreier ist diese Methode. Sie eignet sich aber nicht für jeden, denn nicht jeder Körper verträgt die chemischen Cremes. Wenn der Körper damit klar kommt ist die Enthaarungscreme aber eine gute Variante sich von seinen Körperhaaren zu trennen.

Ein Erlebnis von streichelzarter Haut durch Haarentfernung im Intimbereich

Ein haarloser Intimbereich ist in der heutigen Zeit im Trend und spielt für die Schönheit eine große Rolle. Wer den Schambereich enthaart der gilt als reinlich und erotischer  und deshalb setzen viele voraus dass dieser Bereich des Körpers haarlose sein sollte. Die heutige Generation wächst mit den Gedanken auf und mit dem sprießen der ersten Schamhaare wird sich auch der Entfernung dieser gewidmet. Dabei sind vor allem Frauen aktiv, denn diese legen am meisten Wert auf einen Körper der streichelzart und ohne Haare ist. Es werden aber nicht immer komplett alle Haare entfernt, sondern es gibt viele interessante und ansprechende Varianten. Aber auch Männer wissen immer mehr die Vorteile eines haarlosen Schambereichs zu schätzen und greifen öfter zum Rasierer. Bei der Entfernung der Haare an dieser Stelle sollte allgemein besonders vorsichtig vorgegangen werden, denn die Haut ist dort besonders empfindlich und schnell gereizt. Für die Haarentfernung im Intimbereich eignen sich einige Methoden. Diesen widmen wir uns in einem der nächsten Beiträge.

Mit dauerhafter Haarentfernung zu makelloser Schönheit

Die Körperbehaarung ist an manchen Stellen des Körpers wünschenswert und wird gerne gezeigt wie bei Männern z. B. der Bart und bei Frauen das (lange) Kopfhaar, aber an manchen Stellen sind Haare einfach nur störend wie z. B. an den Beinen (Frauen) oder unter den Achseln oder im Intimbereich. In den letzten Jahren ist es immer mehr zum Trend geworden die Haare an immer mehr stellen entfernen zu lassen. Dabei spielt nicht mehr der Rasierer oder Wachs zur Haarentfernung eine große Rolle sondern Methoden für eine dauerhafte Haarentfernung. Diese werden natürlich gewählt weil damit die Freude an haarloser Haut länger anhält und die entsprechenden Hautstellen weniger gereizt werden. Die beliebteste Variante der Haarentfernung ist derzeit die permanente Haarentfernung mit Lichtenergie. Dabei wird nach mehreren Sitzungen der Zustand geschaffen das die Haare nicht mehr nachwachsen. Die dauerhafte Haarentfernung mit Lichtenergie kann auf nahezu jeden Haut- und Haartyp optimal abgestimmt werden, dadurch sind perfekte Ergebnisse vorbestimmt und jeder ist zufrieden. Wer bisher noch nicht die ideale Variante zur Entfernung der Haare gefunden hat der sollte sich damit auf jeden Fall beschäftigen.