Lebendige Spielplätze werden zur Erlebniswelt

Ich erinnere mich noch an eine Zeit, wo die Spielplätze nicht so toll ausgestattet waren wie heute. Insbesondere in den großen Städten gibt es heute dagegen die tollsten Erlebnisparks für Kinder, wo sie ausgelassen spielen und ihre motorischen und sozialen Fähigkeiten testen und verbessern können. Und weil es dort so schön ist und es in der Stadt so viele Kinder gibt, sind dies Orte, wo man sich trifft, wo man auch als Erwachsener nicht zu kurz kommt und wieder neue Leute kennen lernen kann, aber sich auch am regelmäßigen Wiedersehen mit alt bekannten Freunden erfreuen kann und das ein oder andere Schwätzchen gehalten wird, während die kleinen schon früh lernen, wie schwer es ist, hoch hinauf zu kommen und wie toll es sich anfühlt, wenn man es dann zum ersten Mal nach ganz oben geschafft hat.

Advertisements

Hahaha, ich lach mich schlapp

Das ist ja mal ne tolle Idee, Politiker mit Disney-Figuren zu vergleichen. Es geht hier nicht darum, wie viel Aussagekraft in den von beiden Protagonisten gehaltenen Reden liegt, denn da hätte die Politiker ja eh keine Chance, sondern vielmehr um die Übereinstimmung der rein äußerlichen Profile.

Auf einer Seite der huffingtonpost.de hat sich jemand die Mühe gemacht, ein paar bekannte Disney Figuren mit ein paar ausgewählten Politikern zu vergleichen. Nicht bei allen ist die Übereinstimmung sofort erkennbar aber bei manchen Paarungen denkt man sich: „Oha. Da stand aber jemand Pate.“

Eines dieser letzteren Beispiele ist die Paarung Claudia Roth mit Ursula aus Arielle, die Meerjungfrau. Aber seht selbst und staunt:

Claudia Roth, Ursula aus Arielle, die Meerjungfrau

Claudia Roth, Ursula aus Arielle, die Meerjungfrau

Star Wars Science-Fiction-Vision wird wahr

Jedenfalls ein wichtiger Teil davon; wichtig zumindest für alle jungen Kämpferkinder (und alle erwachsenen Jungkämpfer :-). Die Rede ist vom sagenumwobenen, leuchtenden Energie-Laserschwert der Jedi Ritter. Aber nicht nur die Kinder finden die Lichtschwerte toll. Ein lang ersehnter Traum der weltweiten „Star Wars“-Fangemeinde könnte tatsächlich Realität werden: Im Zuge ihrer Forschungen haben Phyiker der Harvard University http://harvard.edu und des Massachusetts Institute of Technology (MIT) http://mit.edu quasi ganz “nebenbei” einen Weg gefunden, um die erstaunlichen Laserschwerte aus der Weltraumsaga auch abseits der Science-Fiction-Schauplätze der Kinoleinwand zu realisieren. Sie haben geschafft, was bis dato als nicht möglich erschien, Licht zu materialisieren. Normalerweise ist es so, dass, wenn sich zwei Laserlichter treffen, diese beiden Strahlen einfach durch das jeweils andere Licht hindurch strahlen. „Die meisten Eigenschaften von Licht, die wir kennen, haben ihren Ursprung in der Tatsache, dass Photonen keine Masse besitzen und nicht interagieren“, zitiert der Guardian Mikhail Lukin, Physik-Professor an der Harvard University. Dieses Problem hat man nun mit einem kreativen Ansatz gelöst. „Wir haben eine spezielle Art von Medium geschaffen, in dem auch Photonen untereinander so stark interagieren, dass sie sich verhalten, als hätten sie eine Masse und sich miteinander verbinden, um Moleküle zu formen“, so Lukin. Lukin weiter: „Es ist keine weit hergeholte Analogie, wenn wir die besonderen Eigenschaften der neuen Moleküle mit Lichtschwertern vergleichen. Wenn sich diese Photonen voneinander abstoßen und anziehen, ist das, was aus Sicht der Physik in den Molekülen passiert, ähnlich dem, was wir aus den Filmen kennen“, so der Wissenschaftler.

Freizeitparks in Deutschland

Das Wetter weiß derzeit sehr zu überzeugen, also perfekt um mal wieder einen Freizeitpark zu besuchen. Deutschland hat da eine immer bessere Auswahl zu bieten. Am meisten wird immer noch der Europa Park in Rust besucht. Eine Empfehlung ist außerdem das Heide-Park Resort in Soltau. Wer gerne phantasiert der wird sich im Phantasialand in Brühl wie zuhause fühlen. Im Osten von Deutschland ist das Belantis zu finden, genauer gesagt in Leipzig. Film Fans werden im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen sehr gut unterhalten. Es gibt also viel zu erleben. Welcher ist Ihr Lieblingsfreizeitpark?

Die virtuelle Realität für das Smartphone

Smartphones lassen sich in der heutigen Zeit nicht mehr wegdenken und sind kleine Alleskönner die Funktionen bietet die zum Staunen bringen. Diese Funktionen werden durch kleine Programme, die sogenannten Applications, kurz  Apps möglich.  Diese wurde erst durch die Veröffentlichung des iPhone von Apple richtig bekannt und wurden nach und nach auch auf anderen Smartphones erhältlich. Diese Apps bietet viele Funktionen und sind kleine Helfer im Alltag oder dienen auch einfach nur der Unterhaltung. Die neueste Art der Apps für das Apple Smartphone sind die sogenannten „Augmented iphone Apps“. Bei diesen findet eine Verschmelzung von realer und virtueller Information statt. Wer eine Augmented Reality App fürs iPhone oder auch ein anderes Smartphone nutzt fühlt sich fast in einem Science-Fiction Film wie Terminator. Mit diesem Apps erleben Sie die Zukunft schon jetzt auf Ihrem Smartphone. Um empfehlenswerte Apps dieser Art zu finden geben Sie am besten in die Suchleiste im Appstore „Augmented Apps“ ein und schon bekommen Sie, je nach Appstore, eine Auswahl an Apps angezeigt und auch bei Ihnen kann die reale Welt mit der virtuellen Welt verschmelzen.