Eine Riesenstadt – ein Riesenerlebnis – Istanbul

Kadirga / Istanbul 2013 Photo by

Kadirga / Istanbul 2013 Photo by „mustafaseven“ on Instagram

Bisher kenne ich die Stadt ja nur aus Erzählungen von Freunden und Bekannten und das wird leider auch noch eine Weile so bleiben. Die Stadt ist zu groß und anders, als dass ich mich alleine trauen würde, dorthin zu reisen. Zum Glück gibt es ja apps im Internet oder für den Rechner, die es einem ermöglichen, wenigstens virtuell dorthin zu reisen und die Stadt ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen. Beim Stöbern ist mir dann dieses Bild von „mustafaseven“ auf Instagram unter die Augen gekommen und ich glaube, ich spreche da für uns alle: Dieses Bild macht einfach Lust auf die Stadt, oder nicht?

Advertisements

Wie weit dürfen Firmen beim Marketing gehen?

Wir Menschen, also zumindest die meisten von uns, vollen was erleben. Es soll auf Dauer auf keinen Fall langweilig sein, ob man nun Routinen liebt oder Rituale hasst. Um ihre Produkte an den Mann zu bringen, gehen die Firmen mitunter gewagte Wege in der Vermarktung ihrer Produkte mit der Absicht, dass es für die Zuschauer und Kunden ein Erlebnis sein soll, dass sie am besten nicht so schnell vergessen, wenn sie die Produktwerbevideos anschauen. Dabei schiessen die Firmen aber ab und an mal über das Ziel hinaus. In diesem Fall (http://www.wuv.de/marketing/meteor_absturz_lg_schockt_im_bewerbungsgespraech) wurden meines Erachtens die ahnungslosen Menschen viel zu weit bloss gestellt. Auch für’s Marketing gelten Grenzen, oder nicht?