Freizeitparks in Deutschland

Das Wetter weiß derzeit sehr zu überzeugen, also perfekt um mal wieder einen Freizeitpark zu besuchen. Deutschland hat da eine immer bessere Auswahl zu bieten. Am meisten wird immer noch der Europa Park in Rust besucht. Eine Empfehlung ist außerdem das Heide-Park Resort in Soltau. Wer gerne phantasiert der wird sich im Phantasialand in Brühl wie zuhause fühlen. Im Osten von Deutschland ist das Belantis zu finden, genauer gesagt in Leipzig. Film Fans werden im Movie Park in Bottrop-Kirchhellen sehr gut unterhalten. Es gibt also viel zu erleben. Welcher ist Ihr Lieblingsfreizeitpark?

Bier ist nicht gleich Bier!

Es gibt mittlerweile tausende Sorten Bier in Deutschland und weltweit noch einige mehr. Die Unterscheidung fällt dabei immer schwerere! Wir möchten ihnen gerne einen kleinen Bierexkurs geben damit sich einige Fragen für sie klären.  Am bekanntesten und beliebtesten sind sicherlich in Deutschland das Pils und das Weißbier. Es verdankt seinen Namen der Stadt Pilzen in Tschechien. Es ist am deutlichsten durch seine goldgelbe Farbe erkennbar. Weißbier oder auch Weizenbier wird nicht wie viele Bier mit Gersten, sondern mit Weizenmalz hergestellt. Es gibt es in den Variationen Hefeweizen und Kristallweizen und wird besonders gerne in Bayern getrunken. In vielen Teilen von Deutschland ist außerdem Schwarzbier sehr beliebt. Es fällt besonders durch seine dunkle Färbung und den malzbetonten Geschmack auf. In Köln und Umgebung ist dagegen Kölsch sehr bekannt und gerne getrunken. Wohingegen die Berliner auf Berliner Weisse schwören. Einem leicht säuerlichen Schankbier, das mit einem Schuss Waldmeister oder Himbeersirup verfeinert oder getrunken wird.

Mehr über Bier ist hier zu finden: http://www.berlinerweisse.de

 

Heimwerken liegt im Trend!

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Heimwerken´s, des Heimwerken als Erlebnis. Es heißt im Jahr 2013 selbst ist der Mann und natürlich auch selbst ist die Frau. Ja, auch Frauen dürfen nun gerne öfter an zum Beispiel die CBN Schleifscheibe legen und damit bei der Renovierung helfen. Die Zeiten in denen der Mann fürs Bauen und die Frau für die Küche verantwortlich waren sind damit endgültig vorbei. Hersteller von Werkzeug, sowie Baumärkte haben diesen Trend frühzeitig erkannt und entsprechende Anpassung, an Darstellung, Herstellung und Beratung vorgenommen um auch der Heimwerkerfrau gerecht zu werden. Dabei stehen der Spaß, sowie die Optik stark im Vordergrund. Den auch beim Einkauf von Werkzeug zählt für Frauen nicht nur der Nutzen, sondern vor allem wie es ausschaut. Die Heimwerkefrau nimmt schließlich nicht jedes Gerät in die Hand und sie will auch bei der Arbeit gut ausschauen. Wir wünschen ihnen und ihrer Frau viel Erfolg im Heimwerkerjahr 2013. Sie können uns ihrer Erfahrungen sehr gerne mitteilen!